Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 1150   Ausgenockt und abgezockt (schwäbische Fassung)
Autor(in):Jutta Müller  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Komödie Leseprobe 1. Akt (PDF)
Sprache:Schwäbisch Darsteller - Übersicht
Bühnenbild:Innen:
Wohnzimmer/Frisierstube
Aktzahl:3 Ansichtsexemplar bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:4 Dame(n)
4 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 120 Minuten
Preis Buchmaterial:12,00 € pro Rollenbuch
Aufführungsbedingungen
108,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Die Freunde Gisbert, Robert und Hans treffen sich regelmäßig bei Gisbert, um ein deftiges Vesper einzunehmen, aber vor allem um von zu Hause wegzukommen. Gisbert, Steuerbeamter im Finanzamt, steht unter der Fuchtel seiner Gattin und flüchtet sich des Öfteren in erfundene Wehwehchen. Er erledigt regelmäßig die Steuererklärungen für die beiden Freunde.

Der Vorgesetzte von Gisbert im Finanzamt ist gleichzeitig auch Inhaber des Nachtclubs „Pussycat“ und weiß, wie mit Geld umzugehen ist. Dort werden die Einnahmen in zwei verschiedenen Kassenbüchern verbucht. Alles um irgendwie an Geld zu kommen, von dem die Frauen nichts wissen dürfen. Jeden Abend bringen die Männer die Tageseinnahmen zur Bank, was immer reibungslos verläuft bis zu dem einen Tag.

Die Freundschaft der dazugehörigen Frauen Elfriede, Ruth und Inge wird im Moment auf eine harte Probe gestellt, denn Elfriede hat sich hinter dem Rücken ihres Mannes als Mitinhaberin in den Nachtclub „Pussycat“ eingekauft und den Freundinnen davon nichts erzählt. Da Elfriede den Verdacht hat, von den Männern betrogen zu werden, beschließt sie, sich wieder einmal von Ruth frisieren zu lassen, um die Freundschaft wieder zu beleben.

Rosa, die im Nachtclub als Bardame arbeitet, ist Single und hat sich in den Nachtclubbesitzer Winfried verliebt. Die Frauen finden mit Scharfsinn und weiblicher Intuition bei einem Glas Eierlikör bald heraus, dass die Männer Geld an ihnen vorbeischaffen und planen einen Überfall bei der nächsten Gelegenheit. Als der Überfall misslingt, muss eine andere Lösung her und so wird Rosa schwanger. Was zunächst nur geplant war, stellt sich bald als Tatsache heraus, aber wer ist der Vater? Schnell wird ein neuer Plan gefasst – es muss so aussehen, dass die Männer Gisbert, Robert und Hans in Frage kommen und dafür ist jedes Mittel recht.


Erfolgreiche Uraufführung!


*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.
**Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.


« zurück
« alle Stücke der Autorin/des Autors