Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 1098

Das Jagen ist des M├╝llers Lust (schweizerdeutsch)
Autor*in:Yvonne Strub  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Schwank Leseprobe (PDF)
Sprache:Schweizerdeutsch Rollenprofil
BŘhnenbild:Au├čen:
Au├čendekoration
Akte/Szenen:3 Ansichtssendung bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:5 Dame(n)
4 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 110 Minuten
Preis Buchmaterial:10 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Bezugsbedingungen
120,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung. Zusńtzlich sind 4,2% KŘnstlersozialabgabe von der jeweiligen AuffŘhrungsgebŘhr zu entrichten.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Emil Vogt betreibt die elterliche M├╝hle mit eigener B├Ąckerei seit dem Tod des Vaters zusammen mit seiner Mutter und mit dem Gesellen Thomy. Emil, der alleinstehend ist, geht fast jede Nacht auf die ÔÇ×JagdÔÇť ohne sichtbaren Erfolg. Seine Mutter K├Ąthi verzweifelt an dem Lotterleben ihres Sohnes, der tags├╝ber nichts arbeiten will und nur den armen Gesellen Thomy schikaniert.

K├Ąthi Vogt f├╝hrt mit den M├╝hle- und anderen Bioprodukten einen kleinen Bioladen, der sich als ÔÇ×NachrichtenzentraleÔÇť f├╝r die Geschehnisse des Ortes bestens eignet. Hier verbreitet insbesondere die Zeitungsaustr├Ągerin Hildi Kraft die aktuellsten Ereignisse. Hinter dem M├╝ller sind einige Frauen des Dorfes her, ist er doch eine, finanziell gesehen, gute Partie.

Seit einiger Zeit geh├Ârt zu den "Werberinnen" auch Vreni Lenz, die Tochter des benachbarten Forellenz├╝chters Otti Lenz. Doch ein Streit zwischen den Nachbarn und der grosse Altersunterschied sprechen gegen eine Verbindung. Damit ist der Weg frei f├╝r die ÔÇ×zugereisteÔÇť Erna Pfister, bei der der M├╝ller jedoch noch nicht angebissen hat. Mit dem Trick der Wahrsagerei will sie sich den M├╝ller angeln. Aber niemand will ihr so recht glauben, ausser der Frau des Forellenz├╝chters, der B├Ąrta Lenz. Doch das Handlesen und ein unerwarteter Gast bringen einiges durcheinander.

Gott sei Dank gibt es f├╝r den Emil als Ausgleich noch die Jagd. Doch was wird in dem heillosen Durcheinander aus den zwischenmenschlichen Beziehungen. Lassen Sie sich ├╝berraschen!




« zurück
« alle Stücke von Yvonne Strub

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.