Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 1081

Der K(r)ampf um das liebe Geld
Autor*in:Beate Irmisch  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Komödie Leseprobe (PDF)
Sprache:Hochdeutsch Rollenprofil
BŁhnenbild:Innen:
Friseursalon
Akte/Szenen:3 Ansichtssendung bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:4 Dame(n)
5 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 120 Minuten
Preis Buchmaterial:10 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Bezugsbedingungen
120,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung. Zusštzlich sind 4,2% KŁnstlersozialabgabe von der jeweiligen AuffŁhrungsgebŁhr zu entrichten.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
F√ľr G√∂tti Trolle, Friseurmeister in ‚Ķ (beliebiger Ort) und seiner Schwester Thea h√§tte es schlimmer gar nicht kommen k√∂nnen. Nicht nur, dass sich eine moderne Konkurrenz auf der anderen Stra√üenseite breit gemacht hat und viele Ortsbewohner jetzt nur noch dort hinrennen, nein, der liebe G√∂tti hat sich auch noch verspekuliert. Mit runden 30.000 Euro ist der ambitionierte Erfinder eigener Gesichtsw√§sserchen auf den Aktienspekulanten Schorsch Pellermann hereingefallen. Auch sein Nachbar Gisbert und dessen Frau Meta haben ebenfalls kr√§ftig ins dasselbe Aktienpaket hineingebuttert. Voller Vorfreude auf einen baldigen √úberschuss schwelgen die vier in bester Feierlaune. Ach, was k√∂nnte man doch mit einem kleinen Batzen Geld nicht alles verwirklichen.

Leider kommen die √Ąrmsten ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zur√ľck. In einem Zeitungsartikel wird ver√∂ffentlicht, dass diese Aktien, genannt G√ľlleaktien, nicht die Tinte wert sind, mit der sie gedruckt sind. Zudem mutma√üt Friseurgeselle Luddi, dass Schorsch die Aktien zum Spottpreis bekommen und den gro√üen restlichen Betrag auf einem Schwarzgeldkonto in Luxemburg deponiert hat. Umgehend fordern die hereingelegten Herrschaften ihr Geld nat√ľrlich wieder zur√ľck. Ohne Chance!

Also kidnappen sie Pellermann und halten ihn im Lager, direkt neben dem Friseursalon, fest. Tja, jetzt rappelt es nat√ľrlich ordentlich in dem kleinen Salon. Mit Methoden, die sogar Al Capone in Angst und Schrecken versetzen w√ľrden, versuchen sie, dass Geld aus Schorsch herauszupressen und bald stecken alle m√§chtig tief in der G√ľlle. Aber da gibt es ja noch den cleveren Friseurgesellen Luddi, der immer einen Trumpf aus dem √Ąrmel zieht!



Sehr ausgeglichenes Rollenprofil! Interessantes B√ľhnenbild!

« zurück
« alle Stücke von Beate Irmisch

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.