Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 623   Der Playboy von der Jungfernalm
Autor(in):Hans Gnade  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Schwank
Sprache:Süddeutsch
Bühnenbild:Innen:
Gast- / Wirtsstube
Aktzahl:3 Ansichtsexemplar bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:4 Dame(n)
5 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 120 Minuten
Preis Buchmaterial:10 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Aufführungsbedingungen
120,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Der Playboy Wastl genießt die schönen Seiten des Lebens auf den grünen Auen der Jungfernalm. Heirat ist nicht seine Welt und so kann er Wetten darauf abschließen, wer unter welche Haube kommt. Er selbst flirtet mit der Frau des Brandversicherungsinspektors Feuermann auf der Alm.

Die Jungfernalm ist das Revier des Playboys Wastl. Das stört den Spachtlwirt und
den Haglbauer. Sie wollen die Moral auf der Alm wiederherstellen. Stattdessen verfallen sie der Verführungskunst des als reizende Schönheit verkleideten Playboys! Der Knalleffekt: die natürlichen Rundungen der Frau entpuppen sich für die selbsternannten Moralapostel als zwei große Orangen. Der Haglbauer und der Spachtlwirt wollen die Beweismittel natürlich beseitigen, dabei werden sie aber von ihren Ehefrauen ertappt! Jetzt gehen sie in die Knie, weil "ein Kamel nur kniend seine Last auf den Buckel nimmt"!

Den derben Spaß hat der Playboy Wastl veranstaltet, weil er mit dem Scherabauer gewettet hat, dass er seine Tochter Loni nicht heiraten muss, wenn er den Spachtlwirt und den Haglbauer vor ihren Frauen in die Knie zwingt.

Theater für Augen, Ohren und Bauchmuskulatur! Spieltipp!

« zurück
« alle Stücke von Hans Gnade

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.