Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 810

Das verr├╝ckte Gut Weinstein
Autor*in:W. W. Haberstroh  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Schwank Leseprobe (PDF)
Sprache:Hochdeutsch Rollenprofil
BŘhnenbild:Innen:
Weinkeller
Akte/Szenen:3 Ansichtssendung bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:4 Dame(n)
3 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 120 Minuten
Preis Buchmaterial:8 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Bezugsbedingungen
96,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie.
Aufführungsvertrag, Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
Abschluss Aufführungsvertrag vor Aufführungen, darin Gebühr 10 % von Einnahmen aus Eintrittskartenverkauf,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung und gesetzliche Künstlersozialabgabe berechnet von der Aufführungsgebühr.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Gut Weinstein ist angez├Ąhlt. Die Besitzerin Vroni Weinstein hat auf ihre alten Tage die Leidenschaft f├╝r das Motorradfahren und ihre Rockergang entdeckt. Anstatt sich um den Weinverkauf zu k├╝mmern, verbringt sie die N├Ąchte au├čer Haus, au├čerdem klaut sie wie ein Rabe. Ihre gesch├Ąftst├╝chtige j├╝ngere Tochter Lissy erkennt den Bankrott, als zwei Ernten von der Reblaus vernichtet wurden und nun zu allem ├ťbel noch eine Autobahn direkt am Haus vorbei durch ihre Weinberge gebaut werden soll.

Nachbar Eugen Gierhals, dessen Winzerei hervorragend l├Ąuft, ist wie wild hinter der Lissy her. Kennt er doch den Inhalt des Testaments vom alten Weinstein. Der hatte bestimmt, dass das Gesch├Ąft nur dann an eine Tochter ├╝bergeht, wenn diese einen Winzer heiratet.

Doch auch der Arbeiter Loisl, ein Urgestein des Weinbergs, macht sich Hoffnung, dass eines Tages Lissy und er ein Paar werden, obwohl laut Vroni dies aus einem schwerwiegenden Grund, den sie aber nie verr├Ąt, nicht geht.

Die Arbeiterin Antonia, die Lissy unterst├╝tzt, lernte auf einem Winzerlehrgang einen italienischen Winzer kennen und bittet diesen nun um Hilfe. Als dann, zu allem ├ťbel auch noch der Gerichtsvollzieher Frederik H├╝hnerklein auftaucht und er vom Loisl ├╝berredet wird, diesen italienischen Winzer zu spielen, will das Chaos kein Ende nehmen.

Doch eben dieser Gerichtsvollzieher bringt einige ├ťberraschungen an das Tageslicht.



« zurück
« alle Stücke von W. W. Haberstroh

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.