Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 808

Jetzt spinnen sie alle
Autor*in:Erwin Guffler und Jürgen Gode  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Schwank
Sprache:Süddeutsch
Bühnenbild:Innen:
Wohnzimmer
Akte/Szenen:3 Ansichtsexemplar bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:5 Dame(n)
4 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 100 Minuten
Preis Buchmaterial:10 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Bezugsbedingungen
120,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung. Zusätzlich sind 4,2% Künstlersozialabgabe von der jeweiligen Aufführungsgebühr zu entrichten.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Erika Weisinger betreibt eine gutgehende Pension. Ihr Bruder Alfons, ein tüchtiger Schreiner, hat im Nebenhaus seine Werkstatt gemietet, und Mali, eine schon "reife" Haushälterin, ist die Seele des Hauses.

Der Sebastian, ein "unglücklicher" Witwer, ist ein guter Freund des Hauses und hat eine ziemlich kratzbürstige Tochter, die Helene, mit der Alfons
"unglücklicherweise" verlobt ist. Wie das ging, weiß er selber nicht. Für einen Hauskauf braucht er mehr Geld, als er hat. Da kommt der Bankdirektor Bamberger gerade recht. Zudem hat er Heiratsspekulationen auf Erika. Georg, der künftige Kurdirektor, der bei Meisingers auf Wohnungssuche ist, bringt sich in einem günstigen Augenblick ebenso ins Spiel. Und nun jagt eine verzwickte Situation die andere.

Erika und Alfons sind durch ein kompliziertes Testament die Hände für fünf Jahre gebunden. Laut Testament ihres Vaters darf Alfons die nächsten fünf Jahre nichts verkaufen und Erika, die das Barvermögen erbte, darf bis zu ihrem 25. Geburtstag oder bis zu ihrer Verheiratung, nichts abheben.

In dieser verzwickten Situation kommt sie auf die Blitzidee mit Georg eine Scheinheirat einzugehen. Doch der Schein trügt und aus der Scheinehe wird eine echte Liebesehe. Und Alfons, der Frauenfeind, findet in Doris, einer Freundin von Erika, eine Frau, von der er immer schon träumte.

Schließlich kommen Sebastian und Mali bei so viel Glück der anderen darauf, dass sie sich eigentlich gut leiden können, wenn auch auf eine besondere Art. Die Feststellung von Mali "Jetzt spinnen sie alle", ergänzt Sebastian kurz entschlossen mit der Ansage: "Dann spinnen wir einfach mit"!


Humor ist hier Trumpf! Jede Rolle ist gut spielbar!

« zurück
« alle Stücke von Erwin Guffler

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.