Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück drucken

Nr. 1139

Auf geht's zur Schatzsuche!
Autor*in:Claudia Ott  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Schwank Leseprobe (PDF)
Sprache:Hochdeutsch Rollenprofil
BŁhnenbild:Au√üen:
Außendekoration
Akte/Szenen:3 Ansichtssendung bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:4 Dame(n)
5 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 120 Minuten
Preis Buchmaterial:10 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Bezugsbedingungen
120,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung. Zusštzlich sind 4,2% KŁnstlersozialabgabe von der jeweiligen AuffŁhrungsgebŁhr zu entrichten.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Die Br√ľder Herbert und Bernhard wohnen nebeneinander und m√ľssen den elterlichen Hof zusammen bewirtschaften. So hat es die verstorbene Mutter im Testament hinterlassen. Sollte eine Familie verzichten, so erbt die andere Familie alles.
Dies kommt allerdings f√ľr die rachgierigen und tyrannischen Ehefrauen Helene und Anneliese √ľberhaupt nicht in Frage. So k√ľmmern sich haupts√§chlich die beiden Damen um den Hof und verteilen die Arbeiten reichlich an die M√§nner und ihre einf√§ltige Magd Heidi.

Auch Opa Fritz, Vater von Herbert und Bernhard, bekommt dies immer wieder zu sp√ľren. Sein einziger Lichtblick, der heimischen Tyrannei zu entfliehen, ist sein fiktiver Freund Sepp aus dem Bayerischen Wald, den er des √Ėfteren helfen muss. Da es diesen Freund in Wahrheit gar nicht gibt, unternimmt er stattdessen Urlaubsreisen in die ganze Welt. Nur sein alter Freund Ewald und Enkel Florian wissen davon. Opa Fritz, der w√§hrend seines Lebens, durch diverse Grundst√ľcksverk√§ufe, Erbschaften und Spekulationen, ein Verm√∂gen verdient hat, kann sich das ohne weiteres leisten. Von diesem Verm√∂gen wissen allerdings auch nur Ewald und Florian etwas, da Fritz genau wei√ü, wenn seine rachgierigen Schwiegert√∂chter davon Wind bek√§men, w√ľrde er sein Geld verlieren.

Eines Tages beschließt Opa Fritz, dass es nicht mehr so weitergehen kann. Die Damen bräuchten einen gehörigen Denkzettel. Gemeinsam mit Florian und Ewalds Enkelin Yolanda bringt er die beiden Damen gehörig ins Schwitzen.


Erfolgreiche Urauff√ľhrung 2017!

« zurück
« alle Stücke von Claudia Ott

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.